Ein Boot auf Schienen ………

Für ein wohl äußerst seltenes Bild sorgten am Mittwoch, den 14.09.2022 die Floriansjünger der Feuerwehr Rain, denn Sie liesen ein Rettungsboot auf den Gleisen fahren. 

 

Seit Ende des Jahres 2021 verfügt die Freiwillige Feuerwehr Rain über ein Hochwasser Schubboot vom Katastrophenschutz des Landkreises Straubing-Bogen. Dieses Hochwasser Boot verfügt neben einem Außenbordmotor auch über die sogenannten Spurkranzräder, wobei man das Boot zu einem Schienentauglichen Einsatzmittel umrüsten kann. Natürlich muss dieser Umrüstsatz vor einem Einsatz ausprobiert und getestet werden. Nach langer Suche nach einem geeigneten Übungsplatz, wurde man bei dem Verladebahnhof der Gäubodenkaserne in Feldkirchen fündig. 

 

In der Gäubodenkaserne angekommen wurde das Rettungsboot innerhalb kürzester Zeit auf ein Schienentaugliches Fahrzeug umgerüstet. Anschließend wurden verschiedene Fahrmanöver ausprobiert und Erfahrungen mit dem Boot auf den Schienen ausgelotet. Ebenfalls im Rampenlicht standen die verschiedenen Antriebsmittel! Besonderes Augenmerk wurde auch auf den Bereich der Stellung der Weichen gelegt. Hier konnten die Einsatzkräfte Erfahrungen beim „eingleisen“ bekommen.

 

 Der Feuerwehr Rain und den Feuerwehren im Landkreis Straubing-Bogen steht somit ein neues Einsatzmittel für Unfälle auf Bahnstrecken zur Verfügung. Neben dem Materialtransport zum entsprechenden Gleisbereich, können auch Personen von der Einsatzstelle weg, zum nächsten Übergabepunkt gebracht werden. Am Ende waren sich die Feuerwehrler einig! „Es war schön diese Erfahrungen gesammelt zu haben“!

 

 Die Feuerwehr Rain möchte sich auf diesem Wege noch bei den Verantwortlichen der Gäubodenkaserne Feldkirchen für den reibungslosen Ablauf bedanken. 

 

Weitere Berichte