Überflutete Keller und Straßen nach Starkregen

Starker Regen, überflutete Keller und Straßen sind die Bilanz des vorhergesagten Unwetters welche über den Landkreis Straubing-Bogen zogen. Im Landkreis Straubing-Bogen erwischte es die Ortschaft Rain wohl am Schlimmsten. 

Gegen 18:25 Uhr entleerte Sich eine Gewitter Zelle über Rain. Innerhalb weniger Minuten standen einige Hauptverbindugsstraßen unter Wasser. Um 18:35 Uhr wurde die Feuerwehr Rain zu dem ersten „Keller unter Wasser“ durch die Integrierte Leitstelle Straubing alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stand der gesamte Keller ca. 20 cm unter Wasser. Während der erste Einsatz lief wurden die Rainer Floriansjünger noch zu 4 weiteren Einsätzen gerufen. Bei 2 weiteren Gebäuden stand ebenfalls 20 cm Wasser im Keller. Das letztere Gebäude erwischte es noch stärker! Hier waren ca. 50 cm Wasser im Kellergeschoss. Im Gewerbegebiet Rain sorgte der starke Regen für eine weitere Überraschung. Von einem benachbarten Feld wo Landwirtschaftliche Erzeugnisse angebaut waren schwemmte es den Oberboden auf die Verbindungsstraße. Auch hier musste von Seiten der Feuerwehr eingegriffen werden und die Schlammschicht von der Straße „gewaschen werden“. Im Einsatz waren 42 Einsatzkräfte aus den Feuerwehren Rain und Wiesendorf-Bergstorf, welche bis ca. 21:00 Uhr im Einsatz waren. 

Weitere Berichte