Kreisfeuerwehrverband Straubing-Bogen e.V.

Fortbildung beim Gefahrgutzug des Landkreises

Am vergangenen Donnerstagabend trafen sich die Vertreter des Gefahrgutzuges des Landkreises Straubing Bogen, bestehend aus den Feuerwehren Bogen, Geiselhöring und Mallersdorf, auf Einladung von Kreisbrandmeister Gefahrgut Uttendorfer im HdG des Marktes Mallersdorf-Pfaffenberg zu einer Fortbildungsveranstaltung. Der Ausbildungsinhalt des Abends zum Thema Strahlenschutz wurde in insgesamt vier Stationen aufgeteilt und von je zwei Ausbildern aus jeder Feuerwehr durchgeführt. So wurde in der ersten Station auf die verschiedenen Messgeräte und der persönliche Dosimetrie, sowie deren Einheiten und Verwendungszwecke durch die Ausbilder der Feuerwehr Bogen eingegangen. In der zweiten Station wurde durch die Ausbilder der Feuerwehr Geiselhöring ein Kontaminationsnachweisplatz aufgebaut und dessen Funktion ausführlich erläutert. Hier konnten die Teilnehmer Ihr Können mit dem Kontaminationsnachweismessgerät und einer vorher präparierten Übungspuppe unter Beweis stellen. An der dritten Station wurde den Teilnehmern die verschiedenen Arten der Schutzkleidung, sowie einige taktische Vorgehensweisen im Strahlenschutzeinsatz durch die Ausbilder der Feuerwehr Mallersdorf vermittelt. Zum Thema Informationsgewinnung, sowie der einheitlichen Dokumentation von Messergebnissen informierten die Vertreter der UG-ÖEL der Feuerwehr Mallersdorf. Nach insgesamt 2,5 Stunden intensiver Ausbildung bedankte sich KBM Uttendorfer bei allen Teilnehmern, sowie bei allen Ausbildern für Ihr Engagement und deren geopferte Freizeit. Zum Schluss konnten sich alle Teilnehmer und Ausbilder noch über eine gemeinsame Brotzeit freuen, die von der Feuerwehr Mallersdorf organisiert und vom Markt Mallersdorf Pfaffenberg gespendet wurde. Somit klang der Ausbildungsabend in einer gemütlichen Runde in aller Ruhe aus.

 

Weitere Berichte